Rotary Club Leverkusen-Opladen

Distrikt 1810

Mit 25 Kindern aus Tschernobyl ins Phantasialand

Zu einer Neuauflage des Ausflugs mit Kindern aus Tschernobyl ins Phantasialand kam es am Freitag, 28. März 2008. Wie bereits seit mehreren Jahren hatte der Rotary Club Leverkusen-Opladen 25 Kinder und Jugendliche aus der weißrussischen Stadt mit dem verheerenden Atomreaktorunglück Mitte der 80er Jahre zu einem Tagesausflug ins Phantasialand eingeladen.

Die Rotarier wurden bei dieser Aktion tatkräftig unterstützt: Die Wupper-Sieg AG stellte den Bus zur Verfügung, die Bäckerei Willeke aus Leverkusen stiftete reichlich belegte Brötchen und das Phantasialand verzichtete auf die Eintrittsgelder – für Kinder und Betreuer.

Abendessen gab es in Peters Brauhaus in der Kölner Altstadt. Die Tagesverpflegung brachten die sieben Begleiter aus dem Rotary Club Leverkusen-Opladen mit.

In kleinen Gruppen ging’s durch den Vergnügungspark. Gegen 19:30 Uhr wurden die 25 jungen Gäste ihren Pflegefamilien wieder übergeben.

Was ist Rotary? In 166 Ländern der Erde kümmern sich Rotarier und Rotarierinnen seit 100 Jahren um soziale und gesellschaftliche Probleme. Auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene leisten sie humanitäre Hilfe. Der Rotary Club Leverkusen-Opladen (55 Mitglieder) ist einer von 31.600 Clubs weltweit. Das Clubgebiet des RC Leverkusen-Opladen umfasst die Bereiche Leverkusen, Langenfeld, Leichlingen, Monheim und Burscheid.  

D.K.

Im Phantasialand

Ein Bummel durch die Domstadt