Rotary Club Leverkusen-Opladen

Distrikt 1810

Praktikum der russischen Studentin Julia Schulgina

In der Zeit von Mitte April bis Mitte Juni 2004 war die russische Studentin Julia Schulgina Gast beim Rotary Club Leverkusen-Opladen. Sie studiert an der Pädagogischen Hochschule in Rostov am Don Deutsch für das Lehrfach an Grund- und Hauptschulen (führen zur Hochschulreife, wie unsere Gesamtschulen). Sie hat am Leverkusener Landrat-Lucas-Gymnasium ein achtwöchiges Praktikum im Deutsch-Unterricht der Sek. I und der Sek. II sowie in Russisch-Kursen der Sek. II absolviert.

Nach anfänglichem Zuhören und Vorbereiten von Unterrichtsstoffen hat sie an den mündlichen Abiturprüfungen in Deutsch und Russisch als Beisitzerin in den Prüfungskommissionen teilgenommen und in den beiden letzten Wochen auch selbst unterrichtet. Die sie begleitenden Lehrerinnen und Lehrer und auch die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von ihrer Art, zu unterrichten. Zum Abschied gab es  zahlreiche Geschenke und Dankschreiben.

Während des Aufenthaltes in Leverkusen wohnte Julia bei zwei Rotarier-Familien, die sie im Laufe der Zeit ins Herz geschlossen haben. Sie nahm auch an einigen Veranstaltungen des Rotary Clubs Leverkusen-Opladen teil, so an einer Fahrt mit Kindern aus Tschernobyl nach Brühl ins Phantasia-Land, wobei sie sich auch als Dolmetscherin betätigte. Daneben machte sie mit ihren Gastfamilien zahlreiche Ausflüge (u.a. Aachen, Köln, Düsseldorf mit einem Empfang im Landtag, Rheintour nach Koblenz und Rüdesheim, Musical-Besuch in Hamburg, Atta-Höhle in Attendorn), wobei sie einen Teil des schönen Deutschland kennen lernte.

Nach Ihrer Rückkehr wird Julia den Kontakt zum vor drei Jahren gegründeten Rotary Club in Rostov am Don aufnehmen.

 M.W.

 

Julia Schulgina

Beim Unterricht in einer Klasse 5

Mit Tschernobyl-Kindern und Rotariern im Phantasia-Land